Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

1550 kW auf ultra wenig Fläche

1550 kW auf ultra wenig Fläche

Mit dem UltraGas (1550) baut Hoval die Reihe der bewährten Gas-Brennwertkessel weiter aus. Er versorgt große Gebäudekomplexe und Wärmenetze mit behaglicher Wärme. Hocheffizient, schadstoffarm – auf weniger als der Hälfte der marktüblichen Stellfläche.

Der Hoval UltraGas ist eine Klasse für sich. Mit besten Wirkungsgraden reduzieren die Brennwertkessel den Verbrauch und steigern die Wirtschaftlichkeit von Heizungsanlagen. Eine Reihe von konstruktiven Details reduzieren den Gasverbrauch. Nun wird die fein abgestufte UltraGas Palette von 15 kW aufsteigend mit einem 1550 kW Einzelkessel ergänzt. Damit sind vom Einfamilienhaus bis zu Nah- und Fernwärme-Zentralen alle Anwendungen mit dieser Gasbrennwert-Familie realisierbar.

Geringster Platzbedarf - nur 3,3 m²

Durch seine besondere Konstruktion benötigt der neue 1550 kW Kessel jedoch weniger als die Hälfte des marktüblichen Platzes. Der Aufbau als stehendes System mit aufrecht verbauten Wärmetauschern reduziert den Platzbedarf um ein Vielfaches. Aber nicht nur das Wärmetauscherkonzept, sondern die gesamte Kesselkonstruktion spart Platz und ermöglicht eine einfache hydraulische Einbindung.

So lässt sich der UltraGas (1550) mit nur 1550 mm Breite, 2152 mm Tiefe und 2547 mm Höhe besonders einfach in beengte Räumlichkeiten einbringen und platzieren. Die eingesparte Fläche kann meist gut für weitere Technik oder als Reserve für zukünftige Ausbaustufen verwendet werden.

Brennwerttechnik für maximalen Wirkungsgrad

Obwohl der UltraGas (1550) Kessel eine kleine Aufstellfläche hat, ist er sowohl bei der Leistung als auch beim Wirkungsgrad ein Riese.

Günther Köb, Produktmanager Brennwerttechnik bei Hoval

„Mittlerweile dreht sich der Markt auch im großen Leistungsbereich in Richtung kondensierender Kessel. Also hin zur Brennwerttechnik, wie sie bei Hoval schon lange State of the Art ist,“ fasst Günther Köb, Produktmanager Brennwerttechnik bei Hoval, die Marktentwicklung zusammen. Und er stellt fest, dass „insbesondere die Nachfrage nach hocheffizienten Wärmeerzeugern im großen Leistungsbereich mit kleiner Stellfläche groß ist, um zum Beispiel bestehende Heizzentralen zu erweitern.“ Deshalb macht gerade der geringe Platzbedarf den Unterschied.

Seine beeindruckende Effizienz erreicht der jüngste und leistungsstärkste UltraGas Kessel durch modernste Brennertechnologie und sein Wärmetauscher-Design.

Modulierender Vormisch-Brenner für über 1000 kW

Der modulierende Vormisch-Brenner sorgt über den ganzen Leistungsbereich für hohe Effizienz und geringe Schadstoffemissionen. Die Gebläse-Vormischeinheit erzeugt ein homogenes und daher optimal verbrennendes Gas-Luftgemisch. Dessen Menge wird über die Gebläsedrehzahl stufenlos modulierend an den Wärmebedarf angepasst. Der Brenner läuft durch seinen großen Modulationsbereich von 328 bis 1550 kW kontinuierlich und vermeidet einen energieaufwendigen Start-Stopp-Betrieb mit erhöhten Emissionen. Außerdem sinkt der Stromverbrauch des Gebläses mit den Drehzahlen.

Der Ultraclean-Flächenbrenner verbrennt das Gas-Luft-Gemisch im optimalen Bereich für minimale Schadstoff-Emissionen, leise und nahezu flammenlos.

Die Praxis zeigt was wirklich im Kessel steckt

Die Effizienz der Kessel wird immer unter Idealbedingungen am Prüfstand getestet. Was wirklich in einem Kessel steckt, zeigt die Praxis. Wie gut kann er mit variierenden Leistungsanforderungen umgehen? Wie verhält er sich bei schwankenden Durchflussmengen? Oder bei sich ändernden Rücklauftemperaturen? Fragen, bei denen der UltraGas seine Qualität und Klasse unter Beweis stellen kann. Die Antworten liefern einerseits die Modulation und andererseits der große Wasserinhalt.

Den Leistungsschwankungen trotzt der UltraGas mit dem Brennermodulationsbereich und der intelligenten Systemregelung TopTronic E, die die Leistungsdaten komfortabel überwacht und steuert. Über die Schnittstellen der TopTronic E kann der UltraGas ebenfalls in Gebäudeautomatisations-Systeme eingebunden werden.

Die Durchflussmengen und die Rücklauftemperatur bekommt er mit dem großen Wasserinhalt, der wie ein Puffer fungiert, in den Griff. Das bringt gleich mehrere Vorteile: Einfachere hydraulische Systeme, geringerer Stromverbrauch und weniger Start-Stopp-Vorgänge.

Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer

Neben all den Leistungsdaten zählen für professionelle Betreiber jedoch auch Zuverlässigkeit, Investitionssicherheit und Service-Leistungen.

Mit diesen Ansprüchen sind Sie bei Hoval genau richtig. Den Betreibern steht eine Fülle an Serviceleistungen und -paketen zur Auswahl, um für jede Anlage und jedes Bedürfnis das Richtige zu finden. Die Palette reicht von der Inbetriebnahme, über die Wartung bis hin zur Onlineanbindung. Alles Maßnahmen, die die Investition schützen, einen optimalen Betrieb ermöglichen und die Kosten kalkulierbar machen. In puncto Wartung besticht der servicefreundliche UltraGas durch Einfachheit und Schnelligkeit. Mit wenigen Handgriffen kann eine Person alleine den Brenner öffnen und die Wärmetauscherfläche für die Reinigung zugänglich machen. Das spart Zeit und Kosten für einen sicheren und langlebigen Betrieb.

Hoval UltraGas (1550) ist ab sofort als Einzelkessel lieferbar. Als Doppelkessel wird er ab Frühjahr 2020 verfügbar sein.

Über Hoval:

Als Spezialist für Heiz- und Klimatechnik ist Hoval Ihr erfahrener Partner für Systemlösungen. Sie können zum Beispiel mit Sonnenenergie Wasser erwärmen und mit Öl, Gas, Holz oder einer Wärmepumpe die Räume beheizen. Hoval verknüpft die unterschiedlichen Technologien und bindet auch die Raumlüftung in dieses System ein. Sie können sicher sein, damit sowohl Energie als auch Kosten zu sparen und erst noch das Klima zu schonen.  Hoval zählt international zu den führenden Unternehmen für Raumklima-Lösungen. Mehr als 75 Jahre Erfahrung motivieren uns immer wieder zu innovativen Systemlösungen. Die Gesamtsysteme zum Heizen, Kühlen und Lüften werden in mehr als 50 Länder exportiert. Wir nehmen die Verantwortung für unsere Umwelt ernst. Im Zentrum der Entwicklung unserer Heiz- und Lüftungssysteme steht die Energieeffizienz.

 
 

Autor