Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Die Wärmepumpe. Eins mit den Elementen der Natur.

Ob erfüllt vom Blumenduft im Sommer oder erfrischend rein im Winter – Luft ist genauso wie klares Quellwasser und das Erdreich ein wahrer Energiespender. 

Mit einer Wärmepumpe von Hoval können Luft, Erde und Wasser auch zur Beheizung von Gebäuden dienen. Aber damit nicht genug: In einer reversiblen Ausführung lässt sich mit dem Gerät wahlweise heizen oder kühlen.

Belaria pro compact

UltraSource B comfort

Thermalia comfort

Vorhandene Wärme nutzen

Wenig elektrischer Strom reicht aus, um mit Hilfe der Natur eine grosse Menge an Heizenergie zu gewinnen. Wärmepumpen nutzen die vorhandene Energie im Erdreich, im Wasser oder in der Luft und machen daraus angenehm wohlige Wärme, für das ganze Haus.

Auch bei sehr niedrigen Temperaturen kann eine Wärmepumpe noch Heizenergie produzieren. Bedarfsspitzen können mit einer Zusatzheizung nach Wahl abgedeckt werden. Die Hoval Systemkomponenten garantieren dabei einen zuverlässigen und sicheren Betrieb.

Zahlreiche Vorzüge

Die Wärmequellen für Wärmepumpen sind ganzjährig und kostenlos verfügbar. Die Technik eignet sich besonders für Gebäude mit einer guten Wärmedämmung. Diese Technik ist emissionsfrei und verfügt über hohe Leistungszahlen. Wärmepumpen mit reversibler Technologie sind sogar in der Lage wahlweise zu kühlen.

Dabei verwendet Hoval ausschliesslich FCKW-freie Arbeitsmittel – ein weiterer Pluspunkt für die Umwelt.

Die Wärmepumpe ermöglicht die effizienteste Ausnutzung von Primärenergie. Wird der Strom, der die Wärmepumpe antreibt, CO2-neutral produziert, ist unsere Verantwortung für Energie und Umwelt im Bereich der Wärmenutzung bestmöglich erfüllt.

Stefan Müller
Leiter 
Produktmanagement Heiztechnik